Simona Halep schlägt Maria Sharapova

Erster Sieg nach sieben Niederlagen

Von Florian Goosmann
Mittwoch, 04.10.2017 | 12:02 Uhr

Der Bann ist gebrochen: Erstmals in ihrer Profikarriere hat Simona Halep gegen Maria Sharapova gewonnen - und steht im Viertelfinale.

Sie war einige Male knapp dran, letztlich setzte es für Simona Halep aber immer eine Niederlage gegen "MaSha" - wie im French-Open-Endspiel 2014 oder vor wenigen Wochen in Runde eins bei den US Open. Jetzt feierte Halep ihren ersten Sieg über Sharapova und das auch vom Ergebnis her verdient mit 6:2, 6:2.

Halep war von Beginn an die bessere Spielerin und kam immer wieder blendend aus der Defensive - vor allem dank ihrer starken Beinarbeit. Genau daran mangelte es Sharapova, sie stand oft schlecht zum Ball und beging zu viele Fehler - 39 insgesamt (bei Halep waren es nur 6). Halep schlug zudem stark auf, brachte 74 Prozent ihrer ersten Aufschläge ins Feld und behielt auch zum Ende hin die Nerven: eine Rückhand auf die Linie, eine sichere Vorhand, ein Ass und einen Aufschlag-Winner servierte sie zum Sieg.

Die Rumänin, unter den Augen vom neuen Zusatz-Coach Andrei Pavel, trifft nun auf Daria Kasatkina, die Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska in drei Sätzen aus dem Turnier nahm. Gegen Kasatkina hat Halep noch eine Rechnung offen: Die Russin demontierte Halep vor einer Woche in Wuhan mit 6:2, 6:1.