Erstes Premier-5-Finale für Barty

Von red
Freitag, 29.09.2017 | 15:03 Uhr
© GEPA

Ashleigh Barty ist die erste Finalistin beim WTA-Premier-5-Event in Wuhan: Die Australierin besiegte eine angeschlagene Jelena Ostapenko glatt in zwei Sätzen.

Das erste Halbfinale in Wuhan hat nicht gehalten, was sich die Tennisfans vom Aufeinandertreffen zwischen der regierenden French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko und Rückkehrerin Ashleigh Barty erhofft haben: Ostapenko hatte große Schwierigkeiten gesundheitlicher Art, musste sich behandeln lassen, verlor schließlich nach 74 Minuten mit 3:6 und 0:6.

Für Barty, die in diesem Jahr mit dem Erfolg in Kuala Lumpur ihren ersten Sieg auf der WTA-Tour überhaupt gefeiert hat, bedeutet der Einzug in das Endspiel des letzten Premier-5-Turniers des Jahres ihren größten Karriere-Erfolg. Der sie in der Weltrangliste erstmals unter die besten 30 Spielerinnen bringen wird. Unabhängig vom Finalausgang wird die 21-jährige Barty, die nach den US Open eine beinahe zweijährige Auszeit genommen hat, schlechtestenfalls die Nummer 26 der Welt sein. Im Finalte trifft sie auf Caroline Garcia, die sich mit 6:3, 6:2 gegen Überraschungshalbfinalistin Maria Sakkari (Griechenland) durchsetzte.

Im Viertelfinale hatte Barty mit Karolina Pliskova erstmals eine Top-5-Spielerin geschlagen, davor mit Agnieszka Radwanska eine Dame, die in diesen Regionen der Weltrangliste über Jahre beheimatet war.

Hier das Einzel-Tableau in Wuhan