Maria Sharapova besiegt Anastasija Sevastova in Peking

Marathon-Revanche für "MaSha"

Von Jens Huiber
Samstag, 30.09.2017 | 18:01 Uhr
© getty

Maria Sharapova hat sich für die Niederlage bei den US Open an Anastasija Sevastova revanchiert: Die 30-Jährige gewann in der ersten Runde des WTA-Premier-Mandatory-Turniers in Peking nach mehr als drei Stunden Spielzeit mit 7:6 (3), 5:7 und 7:6 (7).

Sevastova hatte in Flushing Meadows den Lauf von Sharapova beendet, nachdem die Russin davor drei Matches gewonnen hatte - alle im Arthur Ashe Stadium, das erste gleich gegen die an Position zwei gesetzte Simona Halep. Endstation für Anastasija Sevastova

Die Lettin hatte in Peking gute Chancen, lag etwa im ersten Satz zweimal mit Break in Führung, holte sich Durchgang zwei mit 7:5 - und machte in der Entscheidung vorerst einen 2:5-Rückstand wett - wehrte bei 4:5 zwei Matchbälle ab. Und hatte bei 6:5 im Tiebreak selbst die Chance, das Match für sich zu entscheiden. Nach 3:08 Stunden verwertete die fünffache Major-Siegerin ihren insgesamt vierten Matchball.

Sharapova diktierte auch mit ihrem Aufschlag, schlug elf Asse - leistete sich allerdings auch zehn Doppelfehler.

Halep könnte warten

Auf Halep, gegen die Maria Sharapova im Übrigen noch nie verloren hat, könnte die ehemalige Weltranglisten-Erste auch in Peking treffen, und zwar in Runde drei. Die Rumänin hatte allerdings in Runde eins schon gröbere Probleme mit Alison Riske aus den USA.

In ihrem zweiten Matchi trifft Maria Sharapova nun auf die Siegerin der Partie ihrer Landsfrau Ekaterina Makarova gegen Jennifer Brady aus den USA. Schon davor hatte Angelique Kerber ihre Auftaktpartie gegen die Japanerin Naomi Osaka in zwei Sätzen gewonnen.

Hier das Einzel-Tableau in Peking