Angelique Kerber bedauert Rittner-Rücktritt

"Unvergessliche Momente erlebt"

SID
Mittwoch, 23.08.2017 | 18:43 Uhr
© Jürgen Hasenkopf

Angelique Kerber bedauert den Rücktritt von Barbara Rittner als Fed-Cup-Teamchefin und denkt gerne an die gemeinsame Zeit zurück. Jens Gerlach übernimmt das Amt der 44-Jährigen.

"Sie hat sich für das Team mit ganzem Herzen und vollem Einsatz engagiert. Der große gemeinsame Traum eines Fed-Cup-Sieges blieb uns zwar verwehrt, trotzdem haben wir viele unvergessliche Momente zusammen erlebt", sagte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber dem SID und meinte: "Damit aus Einzelspielerinnen eine eingeschworene Truppe wird, brauchte es jemanden wie Barbara, die den Teamspirit entfacht hat."

Bundestrainerin Rittner hatte am Mittwochmittag im Rahmen einer Pressekonferenz des Deutschen Tennis Bundes (DTB) ihren Rückzug nach zwölf Jahren als Teamchefin bekannt geben. Die 44-Jährige wird fortan "Head of Women's Tennis" im DTB. Ihr Nachfolger im Fed-Cup-Team wird Jens Gerlach (44), der 2004 die Russin Anastasia Myskina zum French-Open-Titel (2004) geführt hat. Rittner hatte die Fed-Cup-Mannschaft 2014 ins Finale geführt, das Kerber und Co. allerdings gegen Gastgeber Tschechien in Prag verloren (1:4).