Wimbledon: Jurij Rodionov erreicht Viertelfinale bei den Junioren

Jetzt wartet der Topgesetzte

Von Björn Walter
Donnerstag, 13.07.2017 | 16:28 Uhr
© GEPA

Österreichs bester Nachwuchsspieler Jurij Rodionov hat im Junioren-Wettbewerb in Wimbledon das Viertelfinale erreicht. Der 18-Jährige setzte sich in drei Sätzen gegen Blake Ellis (Australien) durch.

Die Wimbledon-Erfolgsgeschichte von Jurij Rodionov geht weiter. Österreichs bester Junior, der an der Church Road an Position elf gesetzt ist, besiegte Blake Ellis 6:3, 6:7 (4), 6:3. Rodionov hatte im Tiebreak des zweiten Satzes bereits 4:1 in Front gelegen, musste dann aber doch noch in die Entscheidung.

Dort gelang der Nummer 13 der Junioren-Weltrangliste das frühe Break, welches er bis zum Matchgewinn transportierte. In der Runde der letzten Acht wartet nun eine besonders hohe Hürde. Rodionov misst sich mit Corentin Moutet aus Frankreich, der Nummer eins der Setzliste.

Gemeinsam mit Michael Vrbensky (Tschechien) steht der junge Himmelsstürmer auch in der zweiten Runde im Doppel. Das drittgereihte Duo trifft dort auf die US-Paarung Kirkov/Thomas.

Die Junioren-Konkurrenz in Wimbledon im Überblick