Rafael Nadal übersteht Zitterpartie in Peking

Nadal wehrt zwei Matchbälle ab

Von Björn Walter
Dienstag, 03.10.2017 | 13:54 Uhr
© getty

Rafael Nadal hat beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Peking das Achtelfinale erreicht. Der Spanier musste bei seinem Dreisatzsieg gegen Lucas Pouille zwei Matchbälle abwehren.

Beinahe hätte der Herbstfluch wieder zugeschlagen. Rafael Nadal ist in der chinesischen Hauptstadt nur knapp einer Erstrunden-Niederlage entgangen. Der Weltranglisten-Erste musste im Tiebreak des zweiten Satzes zwei Matchbälle abwehren, Nadal setzte sich nach gut 2:30 Stunden aber doch noch mit 4:6, 7:6 (6) und 7:5 gegen Lucas Pouille durch.

Der Franzose war über weite Strecken der dominierende Spieler, in der Entscheidung musste die Nummer 23 der Welt jedoch bei 5:6 den Aufschlag abgeben. Pouille hatte den Spanier bei den US Open 2016 in einem packenden Fünfsatz-Krimi besiegt, diesmal fehlte ihm das nötige Fortune.

Im Achtelfinale bekommt es der 31-jährige Branchenprimus entweder mit Karen Khachanov (Russland) oder Lokalmatador und Wildcardinhaber Di Wu zu tun.