Lucie Safarova ist enttäuscht von Lucie Hradecka

"Hätte das nicht erwartet": Safarova sauer

Von Florian Goosmann
Samstag, 09.09.2017 | 13:22 Uhr
© GEPA

Lucie Safarova und Barbora Strycova sind enttäuscht über die Reaktion ihrer Freudin Lucie Hradecka.

Es war ein bitteres Ende im US-Open-Doppelhalbfinale für Lucie Safarova und Barbora Strycova: Die an drei gesetzten Tschechinnen unterlagen ihren Landsfrauen Lucie Hradecka/Katerina Siniakova mit 2:6, 5:7, und vor allem eine Aktion kurz vor dem Ende sorgte für Ärger. Beim Stand von 5:5 und 0:30 aus Sicht der aufschlagenden Safarova/Strycova vollierte Siniakova einen Ball auf die Gegenseite, dieser allerdings streifte den Zopf von Hradecka - so zumindest die Ansicht von Safarova und Strycova.

Alle Proteste halfen jedoch nichts, auch wenn die Szene nochmals auf der Leinwand abgespielt wurde. Die Schiedsrichterin gab den Punkt an Hradecka/Siniakova, die somit zum 0:40 davonzogen, das Break schafften und kurz darauf das Match nach Hause servierten.

"Egal ob man gewinnt oder verliert, man sollte immer fair spielen. Hätte das von einer Freundin erwartet. Das macht mich sehr traurig", twitterte Safarova im Anschluss an das Match. Der Tweet wurde mittlerweile gelöscht. Ob sich Hradecka entschuldigt hat?