NBA-News: LaMarcus Aldridge war letzte Saison bei Spurs nicht glücklich

Aldridge war bei Spurs unzufrieden

Von SPOX
Freitag, 06.10.2017 | 09:09 Uhr
© getty

In der vergangenen Saison gab es einige Gerüchte, dass LaMarcus Aldridge unzufrieden bei den San Antonio Spurs sei. Der Power Forward bestätigte dies nun, blickt aber optimistisch auf die kommende Saison.

"Letztes Jahr haben wir viel zu wenig in den Post geschaut. Es ging eher darum andere Wege zu finden um zu scoren", erklärte LMA gegenüber ESPN. Das soll aber diese Saison anders sein. "Wenn ich schnell in Position komme, werde ich den Ball bekommen. Das hängt alles miteinander zusammen."

Somit gab Aldridge indirekt auch zu, dass sein Einsatz in den letzten beiden Jahren nicht immer stimmte. "Das Team und ich haben wohl Fehler gemacht. Ich hatte oft das Gefühl, dass ich den Ball nicht bekommen werden. Darum bin ich wohl häufiger nicht über den Court gesprintet wie ich gemusst hätte."

Es war also nach Aldridge die klassische Kettenreaktion. "Danach haben sie nicht mehr nach mir geschaut und es war zu spät." Für 2017/18 ist Aldridge aber optimistischer. "Ich werde schneller laufen und schnell Position beziehen. Sie werden mich nicht übersehen, also wird es besser."

Aldridge spielte seine statistisch schlechteste Saison seit seinem Rookie-Jahr. In 72 Spielen legte er 17,3 Punkte und 7,3 Rebounds im Schnitt auf. Ein Career High erzielte er dagegen von der Dreipunktelinie. Vom Perimeter traf der Big Man 41,1 Prozent seiner Versuche.