MLB: Los Angeles Dodgers gehen ohne Adrian Gonzalez in die Playoffs

Dodgers: Saison-Aus für Gonzalez

Von Marcus Blumberg
Donnerstag, 28.09.2017 | 08:54 Uhr

Die Los Angeles Dodgers werden die Playoffs ohne Adrian Gonzalez angehen müssen. Das Team verkündete am Mittwoch, dass der First Baseman aufgrund einer Rückenverletzung in diesem Jahr nicht mehr spielen wird.

Wie Manager Dave Roberts gegenüber Reportern erklärte, wird Gonzalez, der an einer Bandscheibendegeneration leidet, weder in den vier noch ausstehenden Regular-Season-Spielen noch in der Postseason auflaufen. Die Entscheidung kam einen Tag, nachdem Gonzalez einen Homerun beim 9:2 gegen die San Diego Padres geschlagen hatte.

"Ich weiß, dass er nächstes Jahr spielen wird und ich erwarte, dass er eine für Adrian Gonzalez typische Saison spielen wird", sagte Roberts.

In Gonzalez' Abwesenheit spielte hauptsächlich Rookie Cody Bellinger an der ersten Base und brillierte mit dem Schläger. Er stellte einen neuen National-League-Rookie-Rekord mit 39 Homeruns auf - Platz zwei in der NL in diesem Jahr.

Gonzalez spielte nur 71 Mal in dieser Saison und schlug .242 mit drei Homeruns und 30 RBI. Sein Vertrag läuft noch bis Ende 2018 und er wird wie schon in dieser Saison 21,5 Millionen Dollar verdienen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.