US-Schwimmer wieder auf freiem Fuß

SID
Donnerstag, 18.08.2016 | 12:28 Uhr

Die in Rio de Janeiro vorläufig festgenommenen US-Schwimmer Gunnar Bentz und Jack Conger sind wieder auf freiem Fuß. Sie verließen die Polizeistation des internationalen Flughafens am frühen Donnerstagmorgen Ortszeit.

Sie müssen sich laut eines Sprechers des US-Olympiakomitees USOC aber für weitere Anhörungen im Laufe des Tages zur Verfügung halten.

So lief der 12. Tag in Rio

Der Fall der während der Olympischen Spiele angeblich ausgeraubten Schwimmer hatte am Mittwoch eine überraschende Wendung genommen. Wegen erheblicher Zweifel an den Aussagen von Ryan Lochte und James Feigen zum vermeintlichen bewaffneten Überfall am vergangenen Sonntag kassierte eine Justizbehörde die Reisepässe des Duos ein. Bentz und Conger wurden unmittelbar vor dem Rückflug in die USA aus dem Flugzeug heraus in Gewahrsam genommen.

Alle News zu Olympia