White vermeldet Einigung mit McGregor

Von Ben Barthmann
Montag, 15.05.2017 | 11:52 Uhr

UFC-Präsident Dana White hat eine Einigung mit Conor McGregor bekannt gegeben. Aus Sicht des Iren ist somit der Weg frei für einen Kampf mit Floyd Mayweather.

"Conor und ich haben einen Deal", verkündete White im Anschluss an UFC 211 in Dallas. Dieser Deal soll dementsprechend noch zu Papier gebracht werden: "Jetzt kommt noch ein Haufen an Anwälten hinzu und dann wird es blöd."

Dennoch sieht White die Einigung mit McGregor als ersten Durchbruch. Der zweite soll nun auf der anderen Seite erfolgen. Der UFC-Präsident wird mit dem Lager von Mayweather verhandeln und dabei eine Einigung bezügliches eines Kampfes im Jahr 2017 aushandeln.

"Es passiert entweder dieses Jahr oder es passiert gar nicht", hatte White klargestellt. Er erhöht den Druck auf beide Kämpfer: "Ich widme diesem Kampf die nächsten drei Monate meines Lebens. [...] Wenn wir keinen Deal bekommen, dann habe ich andere Dinge zu tun."