DTM: Audi, BMW und Mercedes für Abschaffung der Performance-Gewichte

DTM könnte Performance-Gewichte abschaffen

SID
Donnerstag, 14.09.2017 | 16:25 Uhr

Die drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes haben sich gemeinsam mit dem Vermarkter ITR für eine sofortige Abschaffung der umstrittenen Performance-Gewichte in der DTM ausgesprochen. Sollte der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) zustimmen, könnte schon bei den beiden verbleibenden Veranstaltungen der Tourenwagenserie in diesem Jahr darauf verzichtet werden.

"Alle Beteiligten haben die Stimmen der Fans gehört. Ich freue mich sehr, dass die Hersteller an einem Strang ziehen und im Sinne des Sports entschieden haben", sagte der ITR-Vorsitzende Gerhard Berger. DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck erklärte: "Formal muss die DTM-Kommission dem Vorschlag der Hersteller noch zustimmen, aber da bin ich nun sehr zuversichtlich, dass dies noch vor dem Rennen in Spielberg umgesetzt werden kann."

Die Gewichte werden beim Handicap-System der DTM nach einem höchst umstrittenen Schlüssel nach jedem Rennen neu verteilt und sollen die jeweils Schnellsten einbremsen. So wird das Klassement immer wieder umgewälzt - und der Sinn des Motorsports in gewisser Weise verfehlt. In der laufenden Saison stehen noch die Rennen am Red Bull Ring (22. bis 24. September) und in Hockenheim (13. bis 15. Oktober) aus.