Pastrana gelingt Backflip von Boot zu Boot

SID
Freitag, 06.10.2017 | 12:37 Uhr
© getty

Extremsport-Legende Travis Pastrana hat auf der Themse für eine Weltpremiere gesorgt. Dem Amerikaner gelang in London als erstem Freestyle-Motocrosser ein Rückwärtssalto von Boot zu Boot. Der 33-Jährige stand den schwierigen Sprung zwischen zwei Schanzen neben der O2-Arena.

Pastrana, mehrfacher X-Games-Champion, musste 23 Meter in der Luft überbrücken und hatte nach der Landung nur gut elf Meter zur Verfügung, um vor dem Wasser wieder abzubremsen.

Im Jahr 2006 war Pastranas Landsmann Mike Metzger an diesem Sprung gescheitert und hatte sich einen Rückenwirbel gebrochen.

"Es ist unglaublich, so einen schwierigen Sprung zu stehen. Besonders vor so einer Kulisse", sagte Pastrana: "Die Bedingungen waren eine Herausforderung." Die Wellen und der starke Wind seien "unkontrollierbare Faktoren" gewesen.

Pastrana geht im kommenden Jahr mit dem Nitro Circus auf Tour. Die Actionsport-Show macht in zehn europäischen Städten Station, die deutschen Stopps sind München (4. Dezember) und Mannheim (8. Dezember).