Floyd Mayweather ergreift Partei für US-Präsident Donald Trump

Mayweather lobt Donald Trump

Von SPOX
Donnerstag, 14.09.2017 | 23:23 Uhr

Floyd Mayweather Jr. hat sich positiv über frauenfeindliche Aussagen von Donald Trump geäußert. Der Boxer könne die streitbaren Ansichten des Präsidenten der Vereinigten Staaten absolut verstehen.

Im Oktober 2016 waren Aufnahmen von Trump an die Öffentlichkeit geraten, in denen er über sein Verhalten gegenüber Frauen erzählte ("Ich packe sie an ihren Geschlechtsorganen."). In einem Interview mit Hollywood Unlocked lobte Mayweather Trump dafür.

"Er spricht wie ein richtiger Mann. Richtige Männer sagen Dinge wie: 'Sie hat einen fetten Arsch. Hast du ihren Arsch gesehen? Ich würde ihn gerne packen. Ich würde gerne ihren fetten Arsch drücken.' Er spricht, wie man in der Umkleidekabine eben spricht", sagte Mayweather.

Die schlechte Publicity von Trump kann er derweil nicht nachvollziehen: "Er hat nichts getan und wenn ihn keiner im Weißen Haus will, dann hätte ihn keiner wählen sollen."

Mayweather selbst sorgte in der Vergangenheit immer wieder mit Gewalt gegen Frauen für negative Schlagzeilen. Ende August besiegte er in Las Vegas Conor McGregor. Seinen vorangegangenen Kampf gegen Manny Pacquiao hatte Trump einst persönlich besucht.