Bamberg beendet Pleitenserie in Tel Aviv

SID
Mittwoch, 07.12.2016 | 21:16 Uhr

Brose Bamberg hat seine Negativserie in der EuroLeague nach fünf Niederlagen in Folge beendet. Die Franken siegten am 11. Spieltag überraschend deutlich beim dreimaligen Titelträger Maccabi Tel Aviv mit 85:70 (46:30).

Trotz des dritten Erfolgs bleibt Bamberg aber Letzter in der 16 Teams umfassenden Liga, nur die besten acht Mannschaften nach Hin- und Rückspiel erreichen das Viertelfinale.

Nicolo Melli war mit einem satten Double-Double (27 Punkte, 14 Rebounds) der Sieggarant für die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri.

Bamberg erwischte in Israel einen Traumstart, ging gleich mit 10:3 in Führung und baute den Vorsprung bis zur Schlussphase des dritten Abschnitts (62:44) kontinuierlich aus, sodass Maccabi trotz eines Endspurts nicht mehr ernsthaft herankam.

Alle Mehrsport-News