Marvin Ducksch über seine Zeit beim BVB mit Jürgen Klopp und Thomas Tuchel

Ducksch: Deshalb ist er beim BVB gescheitert

Von SPOX
Mittwoch, 27.09.2017 | 10:53 Uhr

Marvin Ducksch sorgt mit Holstein Kiel in der 2. Liga für Furore. Nun sprach der 23-Jährige über seine Zeit bei Borussia Dortmund, Jürgen Klopp und Thomas Tuchel.

"Ich war sehr jung, habe Fehler gemacht", sagte Ducksch der SportBild über die Gründe, warum er sich beim BVB nie durchgesetzt hat: "Ich habe mich nicht professionell genug verhalten. Ich habe sehr viel Fast Food gegessen, Cola getrunken und bin gern auch mal feiern gegangen."

Während der gebürtige Dortmunder Jürgen Klopp als "großen Unterstützer" würdigte, sieht die Sache bei Thomas Tuchel anders aus. Diese Erfahrung hat Ducksch gemacht, als er nach seiner Ausleihe nach Paderborn zum BVB zurückgekehrt ist.

"Mit Thomas Tuchel gab es einen neuen Trainer, der sich nicht für mich interessiert hat. Keiner hat mit mir geredet. Ich hatte das Gefühl, dass mich keiner haben wollte", so Ducksch.

Mit Aufsteiger Kiel belegt Ducksch in der 2. Liga derzeit den dritten Platz. Der Offensivspieler steuerte in acht Spielen fünf Tore bei.