Spurs, Pool und City siegen - Chelsea Meister

Von SPOX
Montag, 15.05.2017 | 06:10 Uhr

Eine Woche vor dem Saisonende steht der englische Meister fest. Die Blues wurden gegen West Bromwich aber erst ganz spät erlöst. Der FC Liverpool, Manchester City und Arsenal siegen im Champions-League-Rennen derweil im Gleichschritt. Die Tottenham Hotspur schlagen bei ihrem letzten Heimspiel an der White Hart Lane die angereisten Red Devils.

West Bromwich Albion - FC Chelsea 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Batshuayi (82.)

  • Durch die drei Punkte steht Chelsea bereits am 37. Spieltag als englischer Meister fest. Es ist die 6. Meisterschaft. Nur United (13) hat seit Bestehen der Premier League mehr.
  • Lange fanden die Blues keine Lücke in der Defensive. Der eingewechselte Michy Batshuayi avancierte kurz vor Schluss zum umjubelten Helden. Es war der 23. Torschuss der Blues.
  • Chelsea war über die gesamte Partie tonangebend (70 Prozent Ballbesitz). Die Hausherren igelten sich nur hinten ein und setzten auf Konterchancen, die sie nur kläglich ausspielten.
  • Die Blues verbuchten zwar insgesamt 14 Torschüsse in Hälfte eins. Nur einer davon ging jedoch auch wirklich auf den Kasten von West-Brom- Keeper Foster.
  • Antonio Conte hat durch den Titelgewinn seine vierte nationale Meisterschaft in Folge erreicht. Zuvor gewann er mit Juventus Turin dreimal in Serie den Scudetto. Er ist nach Carlo Ancelotti, Roberto Mancini und Claudio Ranieri erst der vierte Italiener, der den PL-Titel holen konnte.

West Ham United - FC Liverpool 0:4 (0:1)

Tore: 0:1 Sturridge (35.), 0:2 Coutinho (57.), 0:3 Coutinho (62.), 0:4 Origi (76.)

  • Angstgegner zum perfekten Zeitpunkt geschlagen. Die Reds waren wettbewerbsübergreifend seit fünf Partien gegen West Ham sieglos, dieser Negativlauf konnte mit dem wichtigen Dreier im Champions-League-Rennen beendet werden.
  • Mit dem Sieg im London Stadium schlug der FC Liverpool in der Premier League seine Gegner nun auf 52 verschiedenen Plätzen. Kein Team im englischen Oberhaus konnte in so vielen verschiedenen Stadien gewinnen.
  • In den letzten elf Gastspielen bei den Hammers hielten die Reds nur zwei Mal die Null. Am Sonntag sowie im Mai 2009, als Liverpool 3:0 gewann. West Ham schluckte dagegen vier Gegentore, nachdem es in den letzten drei Heimspielen immer seinen Kasten sauber halten konnte.

FC Everton - FC Watford 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Barkley (56.)

  • Für Ross Barkley war es der fünfte Saisontreffer, der erste seit dem 24. Spieltag. Insgesamt war es bereits das achte Tor aus der Distanz, das Barkley für die Toffees erzielte. Nur Mikel Arteta kommt auf mehr Distanztore für Everton (10).
  • Watford muss weiter auf einen Sieg im Goodison Park warten. Wettbewerbsübergreifend gingen nun bei einem Remis zehn von elf Gastspielen verloren.
  • Watford konnte auswärts in der Liga seit 617 Minuten kein Tor mehr erzielen. Die letzten sechs Spiele auf fremdem Platz wurden allesamt verloren.
  • Mit dem Sieg kommt Everton diese Saison auf 43 Punkte im heimischen Stadion. Soviele waren es zuletzt in der Saison 1989/90.

Manchester City - Leicester City 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Silva (29.), 2:0 Jesus (36./FE), 2:1 Okazaki (42.)

Bes. Vorkommnisse: Mahrez führt Elfmeter irregulär aus (Leicester/77.)

  • Die Gäste, die zuvor aus fünf ihrer letzten sechs Premier-League-Reisen ins Etihad Stadium drei Punkte entführen konnten, protestierten bei Silvas Führungstreffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition von Sterling. Der Pfiff blieb aus und Silva traf somit zum ersten Mal in aufeinanderfolgenden Spielen seit Dezember 2014.
  • Trotz seines Geburtstages und einer makellosen Elfmeterbilanz im City-Jersey durfte Toure den Elfmeter zum 2:0, dem ein hervorragendes Solo von Leroy Sane zuvor ging, nicht treten, sondern Gabriel Jesus. Noch vor der Pause sorgte ein herrliches Volley-Tor von Okazaki für Sorgenfalten beim Heimpublikum.
  • Im zweiten Spielabschnitt hatten die Foxes dann tatsächlich die große Gelegenheit zum Ausgleich. Bei der Ausführung des Strafstoßes rutschte Mahrez allerdings weg. Sein Schussversuch wurde vom eigenen Standbein abgefältscht und fand anschließend den Weg ins Netz. Eine Ausführung mit zwei Kontakten ist irregulär und wurde von Schiedsrichter Robert Medley dementsprechend mit Freistoß für ManCity geahndet.
  • Bishin zur 100. Spielminute mussten die Hausherren den Vorsprung verteidigen und somit eine Serie von fünf Heimsiegen gegen amtierende Meister aufbauen. Für Leicester bleibt die Niederlage ohne Folgen, der Nicht-Abstieg wurde in der vergangenen Woche besiegelt.

AFC Bournemouth - FC Burnley 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Stanislas (25.), 1:1 Vokes (83.), 2:1 King (85.)

  • Mit seinem 16. Saisontor sicherte King kurz vor Ende Bournemouth den Sieg. Es war bereits das 13. Tor des Stürmers im Jahr 2017. Damit hat er bereits genauso viele erzielt wie Harry Kane und nur eins weniger als Romelu Lukaku.
  • Sam Vokes machte beim Ausgleich den vierten Treffer in seinen letzten vier Ligaspielen. Helfen tat es im Endeffekt nicht. Für Burnley war es die erste Niederlage gegen Bournemouth nach zuvor sieben ungeschlagenen Spielen in allen Wettbewerben.
  • Burnley bestätigte mit der Niederlage seine eklatante Auswärtsschwäche. Auf fremden Plätzen konnten diese Saison nur sieben Punkte geholt werden.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Seite 1: u.a. Chelsea, Liverpool und Manchester City

Seite 2: u.a. Arsenal, Tottenham und Manchester United