FC Bayern München: Sven Ulreich verteidigt seine Leistung gegen PSG

Ulreich: "Habe ein ordentliches Spiel gemacht"

Von SPOX
Mittwoch, 27.09.2017 | 23:43 Uhr

Bei der 0:3-Niederlage des FC Bayern in der Champions League bei Paris Saint-Germain präsentierte sich Torhüter Sven Ulreich teilweise unsicher. Nach dem Spiel verteidigte er seine Leistung.

"Ich habe ein ordentliches Spiel gemacht, das war ein Schritt in die richtige Richtung und die Mannschaft weiß, was sie an mir hat", sagte Ulreich bei Sky. Der nominelle Ersatzkeeper spielte statt des verletzten Manuel Neuer, den er nach eigener Aussage aber "nicht hundertprozentig ersetzen" könne.

Zum ersten Gegentor von Dani Alves sagte Ulreich: "Ich gehe relativ zügig raus und komme auf keinen Fall vor ihm an den Ball." In der 31. Minute wurde Ulreich dann von einem Schuss von Edinson Cavani überwunden. "Ich bin noch mit den Fingerspitzen dran, bekomme ihn aber leider nicht über die Latte", sagte Ulreich und beantwortete die Frage, ob er das Gegentor auf sich nehme, mit "nein".

Ulreich: "Das ist dummes Geschwätz"

Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus sah die Leistung von Ulreich deutlich kritischer. "Den ersten hätte er halten können, den zweiten muss er haben", sagte er bei Sky.

Dass Ulreich in dieser Runde sogar eine Sehschwäche unterstellt wurde, irritierte den Torhüter später in der Mixed Zone. "Das ist ja völlig absurd. Warum soll ich Sehprobleme haben? Gegen Wolfsburg war es mein Fehler, weil ich den Ball einfach falsch berechnet und eingeschätzt habe. Aber jetzt bei dem Tor habe ich den Ball gesehen und bin ja zum Ball hingegangen. Das ist dummes Geschwätz."