Formel 1: Sebastian Vettel kollidiert nach Ziellinie mit Lance Stroll

Kurios! Vettel crasht in der Auslaufrunde

Von SPOX
Sonntag, 01.10.2017 | 10:55 Uhr
© twitter/F1

Kuriose Szene in Sepang: Sebastian Vettel war beim Großen Preis von Malaysia gerade als Vierter über die Ziellinie gefahren, als er in der Auslaufrunde mit Lance Stroll crashte.

Williams-Pilot Stroll fuhr in einer langgezogenen Linkskurve innen. Vettel setzte sich knapp daneben, ehe der Kanadier ein wenig nach rechts ausscherte und den Ferrari traf.

Vettels linker Hinterreifen löste sich aus seiner Verankerung und hing plötzlich auf dem Heck, das ebenfalls ziemlich beschädigt wurde.

"Das ist unmöglich", beschwerte sich der ungläubige Heppenheimer noch am Funk. Anschließend stieg er aus und ließ sich von Sauber-Fahrer Pascal Wehrlein auf dem Seitenkasten sitzend bis zur Boxengasse mitnehmen.

Vettel sieht den Schuldigen in Stroll. "Ich weiß nicht, was er da gemacht hat. Er hat einfach nicht geguckt", klagte der viermalige Weltmeister später: "Es ist alles kaputtgegangen. Viel Arbeit für die Mechaniker, das Auto ist zumindest hinten ein Totalschaden."

Stewards sprechen Vettel und Stroll frei

Stroll selbst hielt sich mit Schuldzuweisungen zurück. "Es war die Auslaufrunde und ich bin einfach langsam gefahren", erklärte der Kanadier: "Wir müssen zu den Stewards gehen und darüber reden. Es ist einfach ein sehr seltsamer Vorfall. Das Rennen war vorbei, von daher war das von keinem irgendeine Absicht."

Die Rennstewards untersuchten den Vorfall, bestraften aber keinen Fahrer. Vettel muss nun hoffen, dass sein Getriebe die Kollision überlebt hat - sonst droht eine Grid-Strafe beim nächsten Rennen.