EuroLeague: Fenerbahce Istanbul ist erster türkischer Sieger

Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce

SID
Sonntag, 21.05.2017 | 22:08 Uhr

Fenerbahce Istanbul hat als erster türkischer Basketball-Klub die EuroLeague gewonnen. Beim Final Four im heimischen Sinan Erdem Dome setzten sich die Gastgeber im Finale gegen den zweimaligen Champion Olympiakos Piräus mit 80:64 (39:34) durch. In der vergangenen Saison hatte Fenerbahce das Endspiel beim Final Four in Berlin gegen ZSKA Moskau verloren.

Der entthronte Titelverteidiger musste sich nach einem 94:70 (45:32) im kleinen Finale gegen Real Madrid mit Platz drei begnügen. Im Halbfinale war Moskau mit 78:82 an Piräus gescheitert, das die Königsklasse 2012 und 2013 gewonnen hatte. Fenerbahce hatte sich gegen Madrid mit 84:75 durchgesetzt.

Top-Scorer der Partie waren Fenerbahce-Akteure Bogdan Bogdanovic und Nikkola Kalinic mit jeweils 17 Punkten. Bester Werfer von Olympiakos war Khem Birch (14). Auch unter dem Korb war das Team von Zelimir Obradovic klar überlegen. Mit 38 Rebounds hatten die Türken 15 mehr als ihre Kontrahenten.

Der einzige deutsche Vertreter, Brose Bamberg, war bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Die EuroLeague wird seit der Saison 2000/01 ausgetragen.

Alle Basketball-News im Überblick