Laureus Sport For Good Foundation

Regina Halmich wird Laureus-Botschafterin

SID
Mittwoch, 28.06.2017 | 18:21 Uhr
© getty

Regina Halmich wurde einst Weltmeisterin im Boxen. Nun ist sie von einem Ex-Nationalspieler als Mitglieder der Laureus-Botschaft aufgenommen.

Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich unterstützt die Laureus Sport for Good Foundation künftig als Botschafterin. Im Rahmen eines Fußballturniers des Laureus Förderprojektes "Kicking Girls" wurde sie in Hamburg von Jens Lehmann, Ex-Nationaltorwart und Vorstandsmitglied der gemeinnützigen Stiftung in den Kreis der Sport for Good Botschafter aufgenommen.

Fußballplatz statt Boxring: Die frühere Box-Weltmeisterin Regina Halmich begab sich am Dienstag in Hamburg auf ungewohntes Terrain und besuchte gemeinsam mit Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann ein Fußballturnier der besonderen Art.

20 Mädchenmannschaften waren der Einladung durch den Hamburger Fußballverband gefolgt und gaben im Sternschanzenpark ihr Bestes. Das Kicking Girls Turnier findet zweimal jährlich statt und bringt Teams aus den einzelnen Hamburger Schulen für einen gemeinsamen Wettkampf zusammen.

Das soziale Fußballprojekt "Kicking Girls", das sich vor allem an sozial benachteiligte Mädchen wendet, wird in Kooperation mit dem Hamburger Fußballverband in der Hansestadt umgesetzt und bundesweit von der Laureus Sport for Good Foundation unterstützt. Mittlerweile kicken dank des Projekts rund 300 Mädchen pro Woche regelmäßig in Hamburg, rund 4.100 sind es bei der Gesamtinitiative.

Regina Halmich wurde im Rahmen des Turniers zur Laureus Sport for Good Botschafterin ernannt und verteilte bei der Siegerehrung Medaillen an alle teilnehmenden Mädchen: "Es ist großartig zu sehen, wie viel Spaß die Mädchen heute beim Turnier hatten. Mich freut vor allem, dass sie über das Projekt nicht nur einen aktiven und gesundheitsbewussten Lebensstil kennenlernen, sondern vor allem auch Werte wie Toleranz, Fairness, Teamgeist und Respekt mit zurück in ihren Alltag nehmen. Für mich ist soziales Engagement eine Herzensangelegenheit. Daher freue ich mich ganz besonders, dass ich mich als ehemalige Leistungssportlerin nun für Laureus Sport for Good einbringen darf."

Jens Lehmann, Vorstandsmitglied der Laureus Sport for Good Foundation Germany & Austria und Schirmherr des Projekts Kicking Girls freut sich über die zusätzliche Unterstützung für die gute Sache: "Regina Halmich war eine Weltklasse-Boxerin und hat in ihrer Karriere gezeigt, was sich mit Willenskraft, Fleiß, Ausdauer und Zielstrebigkeit erreichen lässt. Damit ist sie ein großartiges Vorbild für die jungen Mädchen in unseren sozialen Sportprojekten. Regina kann sie inspirieren, sich Ziele zu setzen und hart für sie zu arbeiten."