Darts: Mensur Suljovic kassiert Mega-Gehalt für 1. Major-Titel

Irres Preisgeld für "The Gentle"

Von SPOX Österreich
Montag, 18.09.2017 | 10:14 Uhr
© GEPA

Mensur Suljovic' sensationeller Triumph bei der Champions League of Darts hebt den Wiener nicht nur sportlich auf ein neues Level, sondern auch finanziell.

Als 1:40-Außenseiter ging der 45-Jährige in dieses Turnier der PDC, zu dem die acht besten Darts-Spieler der Welt eingeladen wurden. Nach drei Siegen in seiner Gruppe und einem Halbfinalerfolg gegen den Niederländer Raymond van Barneveld behielt Suljovic am Sonntagabend in Cardiff auch im Endspiel gegen den zweifachen Weltmeister Gary Anderson mit 11:9 Legs seine weißte Weste. Gleichbedeutend mit dem ersten Major-Titel seiner Karriere.

"Es ist ein perfektes Gefühl. Ich habe nie aufgegeben. Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Gary Anderson zweimal besiegen kann", frohlockte Suljovic direkt nach seinem bis dato größten Erfolg. Bereits in der Gruppenphase hatte er den Schotten klar mit 10:3 in die Schranken gewiesen.

Größtes Preisgeld der Karriere

Der Jubelschrei beim Hochstemmen des Siegerpokals ließ auch die die Fans in der Halle toben, die den sympathischen Wiener in ihr Herz geschlossen haben.

Für den Gewinn der Champions League of Darts, die insgesamt mit 250.000 Pfund dotiert ist, streift Suljovic nun einen Check in Höhe von 100.000 Pfund ein - das bislang größte Preisgeld seiner Karriere.

Da es sich bei der Champions League um ein Einladungsturnier handelt, fließt die Summe allerdings nicht in die PDC Order of Merit, die Weltrangliste der Professional Darts Corporation, ein. In dieser liegt Suljovic weiterhin, mit in den letzten beiden Jahren eingespielten 349.000 Pfund, an siebter Stelle.