ÖFB: Willi Ruttensteiner muss offenbar gehen, Peter Schöttel dürfte folgen

Peter Schöttel soll Willi Ruttensteiner folgen

Von SPOX Österreich
Mittwoch, 04.10.2017 | 16:12 Uhr
© GEPA

Die Tage von Willi Ruttensteiner als ÖFB-Sportdirektor sind gezählt. Laut einem Bericht der Presse muss der 54-Jährige den Verband verlassen. Das soll demnach am Samstag bei der Präsidiumssitzung besiegelt werden. Und auch sein Nachfolger soll bereits feststehen: Peter Schöttel. Die Rapid-Legende ist aktuell Trainer der österreichischen U19-Nationalmannschaft.

Kurios: Ruttensteiner holte damit seinen eigenen Nachfolger zum ÖFB. Denn er machte Schöttel zum U19-Cheftrainer.

Ruttensteiner erhielt in den vergangenen Tagen Zuspruch von den beiden Teamspielern Marc Janko und Marko Arnautovic. "Was hat Willi verbrochen? Er hat mitgeholfen, einen der erfolgreichsten österreichischen Teamchefs zu installieren", sagte etwa Janko.

Und Arnautovic legte am Mittwoch nach: "Er (Ruttensteiner, Anm.) hat in 18 Jahren beim ÖFB viel gemacht, nicht nur beim A-Team, auch beim Nachwuchs oder beim Frauen-Fußball. Und dann sitzen auf einmal 10, 15 Leute auf einem Tisch und sagen, es wird alles verändert. Das ist aus meiner Sicht ein sehr großer Fehler."